Bayer Leverkusen steht dicht vor dem zweiten Coup der laufenden Transferperiode. Laut dem französischen Radiosender ‚RMC‘ wechselt das 19-jährige Talent Moussa Diaby von Paris St. Germain zum deutschen Champions League-Teilnehmer. Dem Bericht zufolge fließen 15 Millionen Euro Ablöse an die Seine. Zudem werden die Pariser mit 20 Prozent an einem künftigen Weiterverkauf beteiligt.

Bei Bayer soll Diaby einen Fünfjahresvertrag unterzeichnen, der Medizincheck könnte schon am morgigen Freitag über die Bühne gehen. Der flinke Linksfuß, der auf beiden offensiven Außenbahnen agieren kann, wäre nach Kerem Demirbay der zweite Neuzugang für die kommende Spielzeit. Zudem werden unter dem Bayerkreuz Martin Ödegaard (Real Madrid) und Daley Sinkgraven (Ajax Amsterdam) heiß gehandelt.

Heißes ThemaFT-Meinung: Die Transferoffensive der Leverkusener ist in vollem Gange. Diaby würde dem Kader weitere Extraklasse hinzufügen. Es scheint ganz so, als könnte Rudi Völler zeitnah Vollzug melden.