Satte 40 Millionen Euro wird der Verkauf von Thorgan Hazard an Borussia Dortmund einbringen. Ein Geldsegen, der Max Eberl gleichzeitig verpflichtet, den spielstarken Belgier adäquat zu ersetzen. Das wahrscheinlichste Szenario ist wohl, dass Borussia Mönchengladbach in der Bundesliga fündig wird.

Nach Informationen der ‚Sport Bild‘ ist Ihlas Bebou von Hannover 96 ein Kandidat bei den Fohlen. Der 24-jährige ist für festgeschriebene zehn Millionen Euro zu haben. Auch der VfL Wolfsburg soll sein Interesse bereits hinterlegt haben. 96 wird wohl keine Probleme haben, den Togolesen an den Mann zu bringen.

Heiß umwoben ist auch Benito Raman von Fortuna Düsseldorf. Der 24-jährige Belgier spielt eine herausragende Saison (zehn Tore, vier Assists) und steht bei etlichen Vereinen hoch im Kurs – so auch bei der Borussia. Eberl müsste allerdings viel Überzeugungsarbeit leisten.

Denn zum einen ist Raman noch bis 2022 in Düsseldorf gebunden. Zum anderen zeigt auch Eintracht Frankfurt Interesse. Nicht zu vergessen die englischen Klubs wie West Ham United, der FC Burnley und der FC Arsenal, die regelmäßig ihre Späher schicken. Raman sagte zuletzt recht deutlich, es sei sein „Ziel, irgendwann in der Premier League zu spielen. Ich denke, dass es die beste Liga der Welt ist.“