Die ‚Marca‘ widmet sich in ihrer heutigen Printausgabe erneut der Personalie Robert Lewandowski. Der Pole gilt als Transferziel von Real Madrid und soll selbst auf einen Wechsel zu den Königlichen drängen. Der Sporttageszeitung zufolge hat der FC Bayern die Suche nach einem geeigneten Nachfolger bereits in die Wege geleitet.

Top-Kandidat ist demzufolge Timo Werner von RB Leipzig. Dieser hatte allerdings kürzlich erst verkündet, er werde „auf jeden Fall nächstes Jahr“ noch für die Roten Bullen auf Torejagd gehen. 2019 läuft der Vertrag dann aus und ein Wechsel im Sommer vorher ist wahrscheinlich.

Zudem bringt die ‚Marca‘ den Namen Harry Kane ins Gespräch. Weil dessen Coach Mauricio Pochettino eine Option für den Trainerstuhl bei den Bayern ist, könnte der Argentinier seinen Torjäger direkt mitbringen, so das Blatt.

FT-Meinung: Das Thema Lewandowski schlägt hohe Wellen in München. Dies wird sich wohl auch nicht ändern, bis ein Wechsel durch ist oder die Transferphase beendet. Sollte der Pole tatsächlich gehen dürfen, wäre Werner ein naheliegender Ersatz. Kane dagegen ist für die Bayern definitiv zu teuer.