Was sich seit Wochen schon abzeichnete, ist nun in trockenen Tüchern. Borussia Dortmund verpflichtet Dan-Axel Zagadou von Paris St. Germain. Der Innenverteidiger feierte erst vor zwei Tagen seinen 18. Geburtstag und darf nun bei der Borussia anheuern.

Dan-Axel Zagadou wird ab Juli ein vollwertiges Mitglied unseres Profikaders sein. Wir haben diesen Transfer perspektivisch angelegt, sind vollkommen überzeugt von den Fähigkeiten des Spielers und freuen uns darauf, ihm dabei zu helfen, seine nächsten Entwicklungsschritte als BVB-Profi machen zu können“, erhofft sich Sportdirektor Michael Zorc eine steile Karriere von Zagadou.

Der Youngster, um den sich unter anderem auch der VfL Wolfsburg, RB Leipzig und Manchester City bemüht hatten, hat Großes vor in Dortmund: „Ich habe mich ganz bewusst für den BVB entschieden, weil es diesem großen Klub immer wieder gelingt, junge Spieler ins Profiteam zu integrieren und sie auf höchstem Niveau weiterzuentwickeln“, sagt Zagadou und unterstreicht: „Ich freue mich sehr auf meine neuen Mitspieler, das imposante Stadion, die berühmten Fans und wünsche mir total, in Dortmund zu einem etablierten Profifußballer zu reifen.“ Eine Ablöse für Zagadou wird nicht fällig.