Seitdem klar ist, dass Leon Goretzka beim FC Bayern München anheuert, scheinen die Tage von Arturo Vidal beim Rekordmeister gezählt. Der Chilene wird immer wieder mit einem Abschied in Verbindung gebracht. Die ‚Bild‘ schrieb am vergangenen Samstag sogar bereits, dass der 30-Jährige im Sommer definitiv die Koffer packen muss.

Vidal selbst scheint sich von derlei Gerede nicht beeindrucken zu lassen. Im Topspiel gegen den FC Schalke 04 (2:1) zeigte der Mittelfeldkämpfer eine starke Leistung. Wenn es nach ihm geht, sollen noch viele weitere im Trikot des Rekordmeisters folgen. „Ich denke nicht an einen Wechsel. Ich fühle mich hier super wohl“, erklärt der 95-fache Nationalspieler gegenüber ‚Sport1‘.

Der 30-Jährige geht noch ein Stück weiter: „Natürlich würde ich gerne verlängern. Das ist eine Option. Auch meine Kinder sind hier sehr glücklich. Ich weiß nicht, ob ich hier schon einmal so gut war. Klar ist: Ich fühle mich sehr gut, vor allem körperlich. Und ich habe keine Probleme mit Verletzungen. Das hilft mir.

Sportlich liefert Vidal dem Rekordmeister derzeit tatsächlich keine Gründe, einen vorzeitigen Abschied zu forcieren. Der Vertrag des Chilenen läuft bis 2019. Wie man in München langfristig mit ihm plant, wird wohl auch mit der Zukunft von Jupp Heynckes zusammenhängen. Sollte der Trainer bei den Bayern bleiben, wird er sich womöglich für einen Verbleib seines Schützlings stark machen.