Schalke 04 ist nicht einzige Bundesligist, der ein Auge auf Steven Bergwijn von der PSV Eindhoven geworfen hat. Der niederländischen Zeitung ‚De Telegraaf‘ zufolge zeigt auch Bayer Leverkusen Interesse am temporeichen Außenstürmer. Zudem soll Bergwijn bei Real Sociedad, dem FC Sevilla, ZSKA Moskau und Inter Mailand auf dem Zettel stehen.

Vorerst macht sich das Offensivjuwel noch keine Gedanken über einen Wechsel, heißt es. Der Rechtsfuß will seine Qualitäten zunächst im PSV-Trikot nachweisen. Für Eindhoven läuft Bergwijn bereits seit 2011 auf. In der aktuellen Saison markierte der 20-Jährige fünf Tore und zwei Assists in zwölf Einsätzen. Sein Vertrag ist bis 2022 datiert.

Kürzlich wurde Bergwijn erstmals in den Kader der niederländischen A-Nationalmannschaft berufen. Am Samstag geht es in der Nations League gegen Deutschland, Dienstag tritt die Elftal zum Testspiel in Belgien an. Und auch auf Klubebene wird für Bergwijn wohl früher oder später der nächste Schritt folgen – vielleicht ja in der Bundesliga.