Florian Thauvin von Olympique Marseille steht offenbar unmittelbar vor einem Wechsel zum AC Mailand. Wie ‚France Football‘ berichtet, sind die Rossoneri bereit, bis zu 40 Millionen für den Außenbahnspieler auszugeben. Eine Einigung soll greifbar sein. Besonders in Hinblick auf eine mögliche Qualifikation für die Königsklasse möchte der Klub aus der Lombardei seinen Kader qualitativ verstärken.

Auch wenn Milan nur eine der vergangenen fünf Ligabegegnungen gewinnen konnte, befindet sich das Team von Trainer Gennaro Gattuso auf Champions League-Kurs. Umso wichtiger war da der jüngste 1:0-Heimerfolg gegen Lazio Rom. Thauvin wird die Entwicklung seines potenziellen Arbeitgebers genau verfolgen – Voraussetzung ist die Champions League.

Der 26-jährige Franzose stellt in der aktuellen Spielzeit sein ganzes Können unter Beweis. Besonders zu Saisonbeginn legte der achtfache Nationalspieler fulminant los. In den ersten sechs Ligapartien standen sechs Tore und ein Assist zu Buche. Aktuell steht er nach 29 Einsätzen bei 13 Treffern und acht Vorlagen. Interesse an Thauvin wurde in den vergangenen Monaten auch immer wieder dem FC Bayern nachgesagt.