Paco Alcácer ist aufgrund von mangelnder Perspektive beim FC Barcelona auf der Suche nach einem neuen Arbeitgeber. Nach Informationen der ‚Mundo Deportivo‘ gibt es auch Interesse aus Deutschland. Konkrete Anstrengungen hat aber kein Bundesligist bislang unternommen. Gleiches gilt für die losen Anfragen aus Italien.

Barcelona würde den Angreifer gerne verkaufen. Die aufgerufene Ablöse von 25 Millionen Euro will aber keiner der Interessenten auch nur ansatzweise bezahlen. Wahrscheinlicher ist demnach ein Leihgeschäft. Betis Sevilla brachte sich dafür zuletzt in Position.