Idrissa Touré wird nicht zum VVV Venlo wechseln. Wie die Tageszeitung ‚De Limburger‘ berichtet, wurde das eigentlich auf zehn Tage angesetzte Probetraining nach nur wenigen Tagen abgebrochen. Es hatte sich für den Klub aus der niederländischen Eredivisie herausgestellt, dass der Profi des SV Werder Bremen keine Verstärkung wäre. Der gebürtige Berliner soll bereits die Rückreise nach Bremen angetreten haben.

Touré hatte erst Mitte Mai seinen Kontrakt bei den Grün-Weißen bis 2021 ausgedehnt. Der Plan der Hanseaten sah vor, dass der 20-jährige Mittelfeldspieler bei einem Leihengagement Einsatzzeiten auf Profiniveau sammelt. Werder muss sich aber nun andernorts nach einem Klub umsehen. In der vergangenen Saison kam der Youngster für die zweite Mannschaft zu 35 Pflichtspieleinsätzen in der dritten Liga.