Mats Hummels sieht keinen Nachteil darin, neue Spieler im Januar zu verpflichten. „Ich war ja selbst bei meinem ersten Wechsel zum BVB ein Wintertransfer. Es kann also sinnvoll sein. Dennoch können wir auch mit dem vorhandenen Personal viele Dinge verbessern“, erklärt der Innenverteidiger von Borussia Dortmund gegenüber ‚Spox‘, stellt jedoch klar: „Wenn wir mit einem Transfer aber große individuelle Klasse dazu holen können, spricht absolut nichts dagegen.

Hummels‘ persönliches Fazit fällt nach einem halben Jahr beim BVB positiv aus: „Die vorletzte Woche war die erste schwächere. Ansonsten kann ich persönlich wirklich zufrieden sein. Ich habe mich gut eingefunden und gleich ein paar Spiele gemacht, von denen ich sagen kann, dass sie schwer in Ordnung waren. Mein Fehler gegen Barcelona und der Platzverweis in Berlin trüben das Ganze natürlich. Deshalb möchte ich das wirklich gute persönliche Jahr 2019 abrunden, nachdem es 2018 für mich nicht so geil gelaufen ist.