Darío Benedetto verrät, dass er einst ein heißer Kandidat bei Borussia Dortmund war. Der Wechsel in den Ruhrpott wurde allerdings durch einen Kreuzbandriss im November 2017 im Ligaspiel seiner Boca Juniors gegen Racing Avellaneda zunichte gemacht. „Sie waren angereist, um mich zu sehen und hatten sich an meinen Berater gewandt“, berichtet der Stürmer im ‚L’Équipe‘-Interview über die BVB-Verantwortlichen.

Gut möglich, dass Benedetto ohne die schwere Verletzung das Erbe von Pierre-Emerick Aubameyang angetreten hätte. Stattdessen blieb der Argentinier damals in seiner Heimat und steht seit diesem Sommer bei Olympique Marseille unter Vertrag. In Dortmund trat Michy Batshuayi die Auba-Nachfolge an, musste den Klub nach dem Ende seiner Leihe im Sommer 2018 aber wieder verlassen.