Der Transfer von Dynamo Dresdens Moussa Koné zu Olympique Nîmes ist noch nicht in trockenen Tüchern. Wie die ‚Bild‘ berichtet, hakt es derzeit zwischen dem Stürmer und seinem potenziellen neuen Arbeitgeber. Demnach konnten sich beide Seite noch nicht auf ein Gehalt festlegen.

Die Klubs dagegen sollen sich bereits auf ein Ablöse von drei Millionen Euro geeinigt haben, die Chance auf einen Transfer existiert somit noch immer. Koné hat in Dresden nur einen Vertrag (bis 2022) für die zweite Liga – sollte Dynamo absteigen, könnte der 23-Jährige folglich ablösefrei gehen.