Eintracht Frankfurt hat Interesse an Giulio Donati von Bayer Leverkusen. Das berichtet der ‚Sky‘-Journalist und Transfermarktinsider Gianluca Di Marzio. Auch zwei Vereine der Serie A haben ein Auge auf den italienischen Rechtsverteidiger geworfen. Namentlich sind dies der SSC Neapel und Hellas Verona. Dazu steht der 25-Jährige auch bei Olympique Marseille auf dem Zettel.

Donati steht seit 2013 bei der Werkself unter Vertrag. Während er in seiner ersten Saison unter dem Bayerkreuz überzeugen konnte, war er in der vergangenen Spielzeit unter Trainer Roger Schmidt nur zweite Wahl. In Frankfurt könnte er das Erbe von Timothy Chandler antreten, der in den Planungen von Trainer Armin Veh keine Rolle spielt.