Der 1. FC Köln hat offenbar Interesse an Tomas Soucek von Slavia Prag. Das berichtet die tschechische Zeitung ‚Týden‘. Demnach wollen die Geißböcke den defensiven Mittelfeldspieler unter Vertrag nehmen. Allerdings soll Slavia rund zehn Millionen Euro für den 24-Jährigen fordern. Im vergangenen Sommer waren auch der AC Florenz und Atalanta Bergamo an dem Rechtsfuß interessiert. Die Slavia-Bosse schoben einem möglichen Transfer jedoch einen Riegel vor.

Radek Drulak, Souceks Landsmann und ehemaliger tschechischer Nationalspieler, beschreibt die Stärken des Slavia-Profis wie folgt: „Er ist stark in den Zweikämpfen, hat einen ausgezeichneten Kopfball, hat Ausdauer und ist torgefährlich.“ Souceks zehn Tore in 28 Ligaspielen unterstreichen diese Einschätzung. Zudem gelangen ihm fünf Vorlagen. In der Europa League traf er in elf Begegnungen zweimal, dabei legte er drei weitere Treffer für seine Kollegen auf.