Nach dem Eintüten des Klassenerhalts trifft Fortuna Düsseldorf eine wichtige Entscheidung auf der Führungsebene. Wie die Rheinländer mitteilen, scheidet Robert Schäfer aus dem Amt des Vorstandsvorsitzenden. „Die Gespräche über eine einvernehmliche Beendigung des Vorstandsvertrages werden fortgesetzt“, teilt F95 mit. Der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Reinhold Ernst sagt: „Robert Schäfer hat den Verein in einer wichtigen Phase begleitet, gemeinsam mit uns weiterentwickelt und viele wichtige Projekte mit auf den Weg gebracht. Dafür möchten wir ihm ausdrücklich danken.“

Die Nachfolge tritt Ex-Wolfsburg-Geschäftsführer Thomas Röttgermann zum 16. April an. Ernst dazu: „Wir haben in den letzten Jahren die Weichen dafür gestellt, den Verein in enger Bindung an die Fans und Mitglieder Stück für Stück weiter nach vorne zu bringen. Mit Thomas Röttgermann haben wir eine Persönlichkeit für uns gewinnen können, die über große Erfahrung und Professionalität verfügt. Zugleich weiß er, wie ein Verein funktioniert und wie wichtig Verlässlichkeit sowie Zusammenhalt für die Fortuna sind.“