Nach Youssef Mohamad wird kein zweiter Verteidiger den 1. FC Köln verlassen. Wie der ‚Express‘ berichtet, wurde dem abwanderungswilligen Pedro Geromel endgültig die Freigabe verweigert.

Bereits vor Wochen hatte sich der Brasilianer öffentlich zum FC bekannt. Dem schwelenden Wechselwunsch des Abwehrspielers hat der Klub nun den Riegel vorgeschoben. Gemeinsam mit Neuzugang Henrique Sereno, den Geromel aus gemeinsamen Tagen bei Vitória Guimarães kennt, soll der 25-Jährige die Innenverteidigung bilden.



Verwandte Themen:

- Kein Wechsel: Geromel konzentriert sich auf Köln - 28.07.2011