Marko Grujic ist sich im Klaren darüber, dass er für Hertha BSC wohl zu teuer sein dürfte, um fest bei der Alten Dame unterzukommen. „Ja. Aber ich weiß nicht, ob Hertha die Ablöse bezahlen könnte. Ich denke, da reden wir über 15 oder 20 Millionen Euro“, antwortet der Serbe auf die Nachfrage des ‚kicker‘, ob er sich eine langfristige Zukunft in der Hauptstadt vorstellen könne.

Erst am gestrigen Mittwoch formulierte Grujic erstaunlich offensiv seinen Willen, der Hertha über den Sommer hinaus erhalten zu bleiben. Wie er jedoch richtig einschätzt, wird sich dies aber wohl nur mit einer Ausdehnung des Leihgeschäfts mit dem FC Liverpool bewerkstelligen lassen. Dass die Berliner nach aktuellem Stand mehr als 15 Millionen Euro für einen Spieler bezahlen können, ist mehr als unwahrscheinlich.