Eden Hazard bestreitet eine vorzeitige Einigung mit Real Madrid. „An den Berichten ist nichts dran. Ich fokussiere mich auf das Spiel gegen Zypern. Das ist alles, woran ich denke“, so der belgische Nationalspieler am gestrigen Samstag auf einer Pressekonferenz.

Gerüchten zufolge hat sich Hazard für einen Wechsel zu den Königlichen entschieden. Das jüngste Angebot aus Madrid soll der FC Chelsea aber abgelehnt haben. Hazards Vertrag endet 2020. Nur ungern wollen sich die Blues jedoch von ihrem Linksaußen trennen, da sie aufgrund einer Transfersperre im Sommer keine neuen Spieler verpflichten dürfen.