Hertha BSC scheint gute Karten im Werben um Matheus Cunha zu besitzen. Das hat vor allem mit dem bevorstehenden Transfer von Dani Olmo (Dinamo Zagreb) zu RB Leipzig zu tun: „Klappt der Wechsel, darf Cunha [...] zu Hertha, wo er als Zehner oder Stürmer spielen soll“, schreibt die ‚Berliner Zeitung‘.

Die Ablöse soll sich im groben Bereich von 16 Millionen Euro bewegen – jene Summe, die zunächst auch bei Olmo als Sockelablöse im Gespräch war. Inzwischen mehren sich jedoch die Berichte, nach denen der Spanier deutlich teurer wird.