Hoffenheim: Babbel fürchtet nicht um Job

Hoffenheim: Babbel fürchtet nicht um Job

27.11.2012 - 17:19

Markus Babbel sieht seiner Zukunft auch bei einer Niederlage gegen den 1. FC Nürnberg positiv entgegen. „Ein Endspiel für mich wird’s nicht geben. Es ist nicht das wichtigste Spiel, es ist eines von 34 extrem wichtigen Spielen“, erklärt der Trainer der TSG Hoffenheim auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen die Franken. „Ich habe Vertrag hier bis 2014, ich hoffe, dass ich den erfüllen kann. Ich bin gerne hier.

Mit zwölf Punkten aus 13 Begegnungen belegen die Kraichgauer aktuell den Relegationsplatz in der Bundesliga. „Noch ein, zwei schlechte Ergebnisse, dann wird es ungemütlich für mich“, prophezeite Babbel bereits am vergangenen Donnerstag.



Verwandte Themen:

- Hoffenheim: Babbel sieht sich unter Druck 22.11.2012

Jan Lünenschloß

Das könnte Sie auch interessieren