ZSKA Moskau hat den Hamburger SV im Werben um Robert Bozenik von MSK Zilina offenbar überholt. Wie die ‚Bild‘ berichtet, bietet der russische Klub rund sechs Millionen Euro für den 20-jährigen Stürmer. Das HSV-Gebot liegt gerade mal bei der Hälfte. Doch beim Zweitligisten will man den Poker nicht in die Länge ziehen.

Ich weiß nicht, ob es Bozenik wird. Vielleicht wird es jemand anders. Die Transferperiode ist noch nicht vorbei“, wird HSV-Coach Dieter Hecking von der ‚Hamburger Morgenpost‘ zitiert. Die Lage im Sturm wird mit dem Ausfall von Martin Harnik immer prekärer. Rund zwei Wochen wird der Österreicher fehlen und damit den Rückrundenauftakt verpassen.