Beim Hamburger SV wird der Kader konsequent für eine weitere Saison in der zweiten Liga ausgedünnt. Wie der vereinsnahe Blog ‚Rautenperle‘ berichtet, wurde Rick van Drongelen und Gideon Jung mitgeteilt, dass das Duo bei einem passenden Angebot den Verein verlassen darf. Beide besitzen in Hamburg noch Arbeitspapiere bis 2022.

Im Fall Rick van Drongelen eine große Überraschung. Der 20-jährige Abwehrchef der Hanseaten verpasste in der abgelaufenen Saison nur 45 Spielminuten. Gideon Jung (24) fand dagegen nach einem Knorpelschaden bislang nicht zu alter Stärke. Für den Fall eines van Drongelen-Abgangs hat der HSV der ‚Bild‘ zufolge bereits einen Ersatz an der Angel. Demnach soll Nürnbergs Ewerton (30) die Lücke in der Innenverteidigung schließen. Der Brasilianer besitzt eine Ausstiegsklausel in Höhe von 2,5 Millionen Euro.