Antonio Conte übernimmt zur kommenden Saison offenbar das Traineramt bei Inter Mailand. Der ‚Guardian‘ berichtet, dass der Ex-Chelsea-Coach bei den Nerazzurri einen Drei- oder Vierjahresvertrag unterschreiben wird. Dem Bericht zufolge dachte man auch bei Paris St. Germain und Bayern München über Conte nach, der aber nach Italien zurückkehren wolle.

Im vergangenen Juli war der 49-Jährige beim FC Chelsea entlassen worden und ist seither vereinslos. Bei Inter würde Conte in die Fußstapfen von Luciano Spalletti treten. Der kämpft mit Mailand einen Spieltag vor Schluss noch um den Einzug in die Champions League. Nur einen Punkt liegt Inter vor dem fünftplatzierten Stadtrivalen AC Mailand.