Inter Mailand beschäftigt sich offenbar schon mit der Nachfolge von Samir Handanovic. Wie das Portal ‚calciomercato.com‘ berichtet, sind die Nerazzurri dabei auf Juan Musso (Udinese Calcio) und Pierluigi Gollini (Atalanta Bergamo) aufmerksam geworden. Demnach könnte einer der beiden Inters langjährige Nummer eins ersetzen.

Der Argentinier Musso kassierte erst sechs Tore in sieben Serie A-Spielen für Udine. Gollini musste zwar schon neunmal hinter sich greifen, zählt aber bereits zum erweiterten Kader der italienischen Nationalmannschaft.