Juventus Turin beschäftigt sich offenbar mit einer möglichen Verpflichtung von Christian Eriksen von Tottenham Hotspur. Wie aus einem Bericht von ‚Calciomercato.com‘ hervorgeht, haben erste konkrete Gespräche mit den Beratern des Mittelfeldspielers bereits stattgefunden. Wollen die Bianconeri einen Eriksen-Transfer tatsächlich durchführen, würde aber wohl eine hohe Ablösesumme fällig.

Eriksens Arbeitspapier ist noch bis 2020 datiert. Verein und Spieler konnten sich bislang nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen. Zuletzt wurde der 27-Jährige vermehrt mit Real Madrid in Verbindung gebracht. Aber auch ein Verbleib in London scheint weiter möglich. In 38 Pflichtspielen erzielte der Däne in der laufenden Saison sieben Treffer für die Spurs. Zudem gelangen ihm starke zwölf Torvorlagen.