Florian Kohfeldt hat sich im Zuge seiner jüngsten Vertragsverlängerung uneingeschränkt zum SV Werder Bremen bekannt. „Eine Ausstiegsklausel hat in meinen Gedanken keine Rolle gespielt. Ich habe bewusst bis 2023 unterschrieben“, stellt der Werder-Coach in der ‚Sport Bild‘ klar, „es wäre meiner Meinung nach auch das völlig falsche Zeichen, bei einer Verlängerung daran zu denken, wie man aus seinem Vertrag wieder herauskommt.“

Im Gegenzug hofft Kohfeldt nun, dass die Bremer das Arbeitspapier mit Sportdirektor Frank Baumann zeitnah ausdehnen werden: „Frank hat mir ganz deutlich signalisiert, dass er seine Zukunft hier sieht. Wenn der Verein jemanden wie Frank nicht würde halten wollen, dann könnte ich das nicht verstehen. Ich bin sehr sicher, dass wir beide die Zeit bis 2023 zusammen bestreiten werden.“