Oliver Mintzlaff kann sich eine weitere Zusammenarbeit mit Trainer Ralph Hasenhüttl gut vorstellen. In der ‚Sky Sport‘-Sendung Wontorra erklärte der Geschäftsführer von RB Leipzig: „Ralph Hasenhüttl fühlt sich wohl. Er hat hier natürlich tollte Möglichkeiten, sich und den Verein weiterzuentwickeln. Er hat große Verdienste.“

Nach dem 17. Spieltag wolle man sich zusammensetzen, so Mintzlaff: „Wir spielen die Hinrunde zu Ende und setzen uns in Ruhe zusammen. Das haben wir so besprochen. Wir werden uns Zeit nehmen in der kurzen Winterpause.“ Hasenhüttls Vertrag in Sachsen ist noch bis 2019 datiert. Im Sommer 2016 hatte er die Roten Bullen übernommen.