Luciano Spalletti und der AC Mailand haben sich offenbar auf eine Zusammenarbeit geeinigt. Wie die ‚Gazzetta dello Sport‘ berichtet, habe der 60-Jährige bei den Rossoneri zugesagt, die Nachfolge von Noch-Trainer Marco Giampaolo anzutreten. Milan hinkt den eigenen Erwartungen bislang weit hinterher und belegt nach sieben Spielen Rang 13 der Serie A.

Nun liegt es ausgerechnet am Stadtrivalen Inter Mailand, Spalletti aus seinem Vertrag zu entlassen. Laut ‚calciomercato.com‘ würden die Nerazzuri dadurch rund 15 Millionen Euro einsparen. Spallettis Vertrag ist noch bis 2021 datiert.