Robin Himmelmann soll auch in Zukunft den Kasten am Millerntor sauber halten. Wie der FC St. Pauli mitteilt, hat der Schlussmann seinen auslaufenden Vertrag bis 2021 verlängert. „Ich habe mich für ein achtes und neuntes Jahr beim FC St. Pauli entschlossen, weil ich diesen Klub, das Umfeld, die Fans und den Spirit hier lieben gelernt habe. Wir haben gemeinsam noch viel vor und ich freue mich darauf die Entwicklung weiter mitgestalten zu können“, begründet Himmelmann sein Bekenntnis.

Der 30-Jährige war 2012 vom FC Schalke nach Hamburg gewechselt. Trainer Markus Kauczinski ist froh über den Verbleib seiner Nummer eins: „Robin spielt eine sehr gute Saison und hat sein Torwartspiel auch noch weiter verbessert. Er ist für mich einer der Top-Torhüter der Liga und ich bin froh, dass der gemeinsame Weg weitergeht.“