Werder Bremens 7,5 Millionen Euro-Mann Milot Rashica wäre 2014 beinahe zu Hannover 96 gewechselt. Die ‚Sport Bild‘ berichtet, dass der Kosovare zu dieser Zeit für ein Probetraining am Maschsee vorgesehen war. Der 21-Jährige verletzte sich jedoch wenige Tage vorher schwer und konnte wegen eines Innenbandrisses nicht in Hannover antreten.

In der Folge päppelte H96-Legende Altin Lala den Dribbelkünstler wieder auf. Er bezahlte die fällige Operation und die anschließenden Reha-Maßnahmen. Auch der Kontakt zu Vitesse Arnheim kam über Lala zu Stande. Im vergangenen Januar schnappte dann Werder zu. Rashica hatte durch starke Leistungen in den Niederlanden überzeugt.