Lucas Silva wird im Sommer wohl nicht zu Real Madrid zurückkehren. Wie ‚Globoesporte‘ vermeldet, ist der Präsident von Cruzeiro Belo Horizonte nach Spanien gereist, um über eine weitere Beschäftigung des Mittelfeldspielers in seiner Heimat zu sprechen. Die Chancen für Cruzeiro stehen gut, denn Zinedine Zidane plant wohl ohne Silva.

Seit Anfang 2017 ist der 25-Jährige an seinen Heimatklub verliehen. Dort kam er seitdem in 22 Partien zum Einsatz. Silvas Kontrakt bei den Königlichen läuft noch bis 2020. Real hatte vor dreieinhalb Jahren 13 Millionen Euro für den Sechser ausgegeben.