Theo Hernández, derzeit von Atlético Madrid an Deportivo Alavés ausgeliehen, steht offenbar kurz vor der Einigung mit Real Madrid. Wie ‚Mundo Deportivo‘ berichtet, präferiert der Linksverteidiger einen Wechsel zum Erzrivalen. Die Königlichen locken demnach mit einem Jahresgehalt in Höhe von sieben Millionen Euro.

Der 19-Jährige trumpft in La Liga groß auf, trug mit starken Leistungen und bislang vier Torvorlagen zum soliden elften Tabellenplatz von Deportivo Alavés bei. Neben Real wurde zuletzt auch der FC Bayern mit dem Shootingstar in Verbindung gebracht. Jedoch hatte der Berater von Hérnandez bereits verlauten lassen, sein Klient ziehe einen Wechsel innerhalb Spaniens vor. Im Vertrag des Defensivspezialisten ist eine Ausstiegsklausel in Höhe von 24 Millionen Euro verankert.