Dass Franck Ribéry seinen 2017 auslaufenden Vertrag beim FC Bayern noch einmal verlängern wird, bahnt sich seit geraumer Zeit an. Nach Informationen der ‚L’Équipe‘ wird das Gehalt des Franzosen dabei unverändert bleiben. Nach wie vor werde Ribéry 14 Millionen Euro einstreichen. Das Arbeitspapier soll vorerst um eine weitere Saison verlängert werden.

Mit einer Verkündung der Vertragsunterschrift wird in naher Zukunft gerechnet. Zuletzt wurde spekuliert, die Münchner könnten den Deal bei der Jahreshauptversammlung am 25. November bekanntgeben. Neben Ribéry arbeitet der Rekordmeister auch an den Verlängerungen mit Arjen Robben und Robert Lewandowski.