Alexander Schwolow strebt auf die höchste Bühne des europäischen Fußballs. „Ich habe einen laufenden Vertrag und dem SC viel zu verdanken. Aber ich habe nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass es mein Ziel ist, europäisch zu spielen“, lässt der Keeper des SC Freiburg im Gespräch mit der ‚Sport Bild‘ durchblicken, „am liebsten Champions League.

Mit einem Vereinswechsel will sich Schwolow deutlich verbessern. „Wenn ein Verein von einer ähnlichen Struktur wie der SC kommt und mir 30 Prozent mehr Gehalt bietet, kommt das für mich nicht infrage“, stellt der 26-Jährige klar, „dafür würde ich nicht das aufgeben, was ich hier lieben gelernt habe. Sportlich muss es ein Schritt nach vorn sein.“ Ob er Freiburg am Ende verlässt, sei zum aktuellen Zeitpunkt „völlig offen“.