Der FC Schalke 04 wird mit Mário Rui in Verbindung gebracht. Laut ‚Tuttosport‘ hat Königsblau den Linksverteidiger des SSC Neapel ins Visier genommen und könnte in ihm den Ersatz für den aussortierten Hamza Mendyl gefunden haben.

Auch Zenit St. Petersburg sowie der FC Turin sollen Interesse an Rui haben. Der Portugiese pendelte in der abgelaufenen Saison zwischen Startelf und Ersatzbank (31 Pflichtspiele, ein Tor, zwei Vorlagen) und gilt als derzeit nicht besonders glücklich bei den Azzurri. Der Vertrag des 28-Jährigen läuft noch bis Sommer 2022.