Bei der AS Rom wird Patrik Schick nicht mehr gebraucht. Wie ‚Sky Italia‘ verlauten lässt, steht der tschechische Stürmer vor einem Wechsel in die Bundesliga. Nachdem zuletzt Borussia Dortmund und RB Leipzig als Favoriten genannt wurden, bleibt demzufolge auch der FC Schalke 04 im Rennen um den 23-Jährigen. Königsblau wurde bereits Anfang Juli mit Schick in Verbindung gebracht. Die besten Chancen auf eine Verpflichtung haben jedoch nach wie vor die Leipziger.

Durch die kürzliche Vertragsverlängerung von Edin Dzeko und Roms Interesse an Nikola Kalinic sieht Schick kaum noch Chancen auf regelmäßige Einsätze. Dass sich Schalke neben einem Linksverteidiger auch nach einem weiteren Stürmer umsieht, ist kein Geheimnis. Mit Blick auf die finanzielle Lage ist zurzeit jedoch nur ein Leihgeschäft denkbar. Leipzig hingegen könnte aus einem möglichen Augustin-Abgang das nötige Kleingeld erwirtschaften, um Schick fest zu verpflichten.