Domenico Tedesco setzt auch im Champions League-Achtelfinalhinspiel gegen Manchester City auf Ralf Fährmann. Wie der Trainer von Schalke 04 auf der heutigen Pressekonferenz bekanntgab, wird der Kapitän gegen den englischen Meister das Tor hüten: „Wir sind auf der Torwart-Position in einer sehr komfortablen Situation. Die Champions League ist aufgrund der letzten Saison ein Verdienst von Ralf Fährmann. Dementsprechend wird er morgen im Tor stehen.

Fährmann hatte seinen Stammplatz zu Rückrundenbeginn an Alexander Nübel verloren, der aber schon zwei Wochen später gegen Borussia Mönchengladbach wegen einer Notbremse vom Platz flog, sodass Fährmann zwischen die Pfosten zurückkehrte. In der Champions League wäre Nübel aber eigentlich spielberechtigt. Möglich, dass der 22-Jährige nach Ablauf seiner Sperre am Samstag in Mainz (15:30 Uhr) wieder in der Startelf steht.