Maximilian Eggestein hat Interesse in der Bundesliga geweckt. „Zwei Klubs aus dem oberen Tabellendrittel“ hatten laut ‚kicker‘ in diesem Sommer die Fühler ausgestreckt. Ein Verkauf ist aber aus Sicht des SV Werder Bremen keine Option. Vielmehr versucht Frank Baumann, den 2020 auslaufenden Vertrag vorzeitig zu verlängern.

Ich hätte nichts dagegen, wenn Maxi irgendwann die Rolle von Philipp Bargfrede als Werder-Urgestein in der Mannschaft übernimmt. Wir sind bestrebt, Maxi möglichst lange bei uns zu behalten“, sagte Baumann zuletzt über das 21-Jährige Eigengewächs. Bislang hat es aber den Anschein, als wolle Eggestein zunächst einmal den sportlichen Verlauf abwarten, ehe er sich langfristiger an Werder bindet.