Piotr Trochowski will wieder bei einem Bundesligisten die Fußballschuhe schnüren. „Mein Ziel ist klar die erste Liga, am liebsten in Deutschland“, so der derzeit vereinslose Mittelfeldspieler gegenüber der ‚Süddeutschen Zeitung‘. Der 31-Jährige ist sich aber bewusst, dass er „die Vereine erst wieder überzeugen muss“. Zu seinem früheren Arbeitgeber Hamburger SV, bei dem Trochowski von 2005 bis 2011 unter Vertrag stand, habe er den Kontakt „nie ganz verloren“.

An seinem letzten Verein FC Sevilla, mit dem er sich nach wie vor in einem laufenden Rechtsstreit befindet, lässt der 36-fache Nationalspieler kein gutes Haar: „Mir wurde mitgeteilt, dass ich ab sofort kein Spieler des FC Sevilla mehr sei. Ich habe das nicht geglaubt, aber der Verein hat mich darauf hingewiesen, dass ich eine zusätzliche Genehmigung bräuchte, um Sevilla-Spieler zu sein, und die würde ich nicht kriegen.