Marco Verratti hat seinem Berater Donato Di Campli den Laufpass gegeben. Wie der italienische Mittelfeldspieler von Paris St. Germain via Instagram verkündet, vertritt ihn künftig Mino Raiola: „Im Moment ist Mino Raiola die einzige Person, die befugt ist, mich in allen sportlichen Belangen zu vertreten. Ich danke Mr. Di Campli für seinen ausgezeichneten Job.“

Grund für die Trennung von Di Campli ist, dass dieser Verratti als „Gefangenen“ in Paris bezeichnet hatte. Der 24-Jährige würde gerne zum FC Barcelona wechseln. Bislang hat PSG seinem Leistungsträger aber die Freigabe verweigert. Man darf gespannt sein, was Mino Raiola nun für eine Strategie fahren wird.