Der beim VfB Stuttgart aussortierte Georg Niedermeier könnte offenbar schon im Winter seine Zelte am Neckar abbrechen. Wie die belgische Tageszeitung ‚Het Laatste Nieuws‘ berichtet, ist der FC Brügge auf den 29-jährigen Innenverteidiger aufmerksam geworden. Demnach sucht der 13-fache belgische Meister nach einem erfahrenen Nachfolger für Abwehrchef Óscar Duarte, der den Klub verlassen könnte. Eine Alternative zum früheren deutschen Juniorennationalspieler soll der Brasilianer Xandão von Kuban Krasnodar sein. Niedermeier gilt aber als Topkandidat, heißt es.

Am Wasen hat der 1,90 Meter-Schlaks wohl keine Zukunft mehr. „Ich habe mich auf vier Innenverteidiger festgelegt: Timo Baumgartl und Toni Sunjic spielen, dahinter stehen Adam Hlousek und Daniel Schwaab. Georg Niedermeier muss dran bleiben“, ließ Trainer Alexander Zorniger vor einer Woche verlauten. Im kommenden Sommer läuft der Vertrag des Innenverteidigers aus.