Oliver Glasner hat unmissverständlich deutlich gemacht, dass er unzufrieden mit den jüngsten Darbietungen des VfL Wolfsburg ist. Verantwortlich für die abfallende Formkurve sei vor allem die Einstellung einiger Spieler, wie der VfL-Trainer nach dem 0:1 gegen Freiburg gegenüber der ‚Bild‘ erklärt: „Letztes Jahr, als einem das Wasser bis zur Oberkante-Unterlippe stand, war man bereit, an die Leistungsgrenze zu gehen. Dann ging es gut. Und jetzt legt der eine oder andere wieder die Beine hoch. Sowas werde ich aber nicht dulden.“

Er sei „gespannt und werde ganz genau beobachten, welche Spieler bereit sind, unseren Weg mitzugehen“, so Glasner weiter. Über seine eigenen Maßnahmen sagt der Österreicher: „Es war schon das eine oder andere Mal lauter. Das wiederholt sich. Ich habe das bis jetzt immer intern gehalten. Jetzt mache ich das zum ersten Mal öffentlich, weil es nicht das erste Mal ist.“