Pál Dárdai hat sich als ganz besonderer Fan und Bewunderer von Lucien Favre geoutet. „Von ihm kann man nichts lernen“, lässt der Ungar ‚Bild‘ zufolge verlauten. Die markigen Worte untermalt Dárdai dann allerdings mit einer ganz besonderen Hommage an den BVB-Trainer:

Er macht alles mit Gespür, er hat ein gutes Näschen und ein überragendes Bauchgefühl. Er weiß, welche Spieler zusammenpassen, wer wie und wo spielen muss. Das kann man nicht lernen.“ Am morgigen Samstag um 18:30 empfängt Hertha BSC die Dortmunder zum Spitzenspiel des 26. Spieltags.