Jürgen Klopp kann sich vorstellen, mit dem FC Liverpool auf dem Wintertransfermarkt tätig zu werden. „Wir sprechen momentan nicht darüber. Wir sind aber jederzeit bereit, wenn wir etwas tun können, was uns weiterhilft“, erklärte der Trainer der Reds auf der Pressekonferenz vor dem anstehenden Merseyside-Derby gegen den FC Everton am morgigen Mittwoch (21:15 Uhr).

Generell sieht Klopp das Wintertransferfenster als „einfacher“ für englische Vereine an. Im Januar müssen die Klubs aus der Premier League im Gegensatz zum Sommer keine verkürzte Transferperiode kompensieren. Dass der Champions League-Sieger personell im Winter nochmal nachlegt, schließt der ehemalige BVB-Coach nicht aus: „Derzeit denke ich einfach nicht daran. Wir werden sehen.“

Tür offen für Sancho?

Derzeit verdichten sich die Zeichen, dass jene Verstärkung, die „weiterhelfen“ kann, Jadon Sancho heißen könnte. Erst am gestrigen Montag berichtete der Premier League-Experte und ehemalige Bundesliga-Profi Jan Aage Fjörtoft, dass Sancho den BVB im Winter verlassen will.

Von einer „sehr guten Quelle aus Deutschland“ habe der frühere Stürmer von Eintracht Frankfurt erfahren, dass sich die Reds im Rennen um den englischen Flügelspieler in der Pole Position befinden. Klopp lässt die Tür für ein solches Szenario nach den jüngsten Aussagen jedenfalls offen.