Es hatte sich in den vergangenen Wochen schon angekündigt. Und auch wenn die Führungsetage von Manchester United lange Zeit die Ruhe bewahrte, ist nun der Moment gekommen: José Mourinho muss seinen Hut als Coach von Manchester United nehmen.

Sky Sports‘ berichtet, dass Michael Carrick interimsweise bis zum Ende der Saison das Amt des Cheftrainers übernehmen soll. Der 37-Jährige lief zwischen 2006 und 2018 in insgesamt 464 Partien für die Red Devils auf.

Grund für die Trennung von Mourinho ist nur zum Teil der sportliche Misserfolg. Mindestens genauso schwer wiegen wohl die atmosphärischen Störungen rund um die Red Devils. The Special One hatte es sich zunächst mit Superstar Paul Pogba verscherzt. Im Anschluss distanzierten sich immer mehr Spieler von ihrem Übungsleiter. Die defensive Spielweise und der autokratische Führungsstil kosteten Mourinho nun den Job.