Die Frage lautete längst nicht mehr, ob überhaupt, sondern nur noch wann Arthur für den FC Barcelona auflaufen wird. Der klare Wunsch des 21-jährigen Brasilianers war es, in diesem Sommer den Schritt ins Camp Nou zu gehen. Dem wird nun offenbar entsprochen.

Wie die spanische ‚Sport‘ berichtet, haben sich die Katalanen mit Grêmio Port Alegre auf einen sofortigen Wechsel verständigt. Demnach sollen in den kommenden Stunden die notwendigen Unterschriften geleistet werden. Der Youngster werde zum 1. Juli in Barcelona erwartet.

Bislang wurde davon ausgegangen, dass der Mittelfeldspieler erst in der Winterpause nach Spanien wechseln wird. Grêmio wird mit der vereinbarten Ablöse von 30 Millionen Euro entschädigt. Der brasilianische Erstligist hatte versucht, eine Bonuszahlung nachzuverhandeln. Dies lehnten die Spanier jedoch ab.

Offen ist, wer in Barcelona für Arthur weichen muss. Mit Yerry Mina, Paulinho und Philippe Coutinho sind die drei Nicht-EU-Kaderplätze bereits belegt. Spanische Medien gehen davon aus, dass Innenverteidiger Mina, der ohnehin nicht überzeugen konnte, nach nur einem halben Jahr wieder gehen muss. Für den Wintereinkauf könnte Clément Lenglet vom FC Sevilla kommen.