Ante Rebic wird Eintracht Frankfurt kurz vor Transferschluss wohl noch den Rücken kehren. ‚Sky‘ vermeldet, dass der Kroate kurz vor dem Wechsel zum AC Mailand steht. Noch heute werde Rebics Ankunft in Italien erwartet.

Eine Leihe für ein Jahr samt Kaufverpflichtung, die ab einer bestimmten Anzahl von Einsätzen in Kraft tritt, sei angedacht. 30 Millionen Euro soll der Passus betragen. 50 Prozent der Summe würde dem Vernehmen nach an Ex-Verein AC Florenz gehen.

Letzte Details seien noch zu klären, eine grundsätzliche Einigung zwischen allen Parteien soll aber bereits erzielt worden sein. Im Kader für die Partie gegen Fortuna Düsseldorf (18:00 Uhr) steht Rebic laut SGE „auf eigenen Wunsch hin nicht.“

Rebic wäre der dritte offensive Eckpfeiler, der dem Bundesligisten wegbräche. Vor dem Kroaten packten bereits Luka Jovic (Real Madrid) und Sébastien Haller (West Ham United) ihre Sachen. Trainer Adi Hütter betonte aber schon vor einer Woche: „Wir sind vorbereitet.“ Gut möglich also, dass die Hessen noch Ersatz für den 25-jährigen Vizeweltmeister holen werden.