BVB - Zenit 2:0 | Die Noten zum Spiel

Borussia Dortmund hat am zweiten Spieltag der Champions League den ersten Sieg eingefahren. Gegen Zenit St. Petersburg gewann das Team von Lucien Favre am Mittwochabend mühsam mit 2:0.

Erling Haaland und Jadon Sancho feiern ein Tor des BVB
Erling Haaland und Jadon Sancho feiern ein Tor des BVB ©Maxppp

Von Beginn an ließ der BVB Ball und Gegner laufen, entwickelte aber nur wenig Kreativität gegen ultra defensiv eingestellte Russen. So dauerte es bis zur 15. Minute, ehe Reyna einen ersten Warnschuss abgab. Reus sorgte für die ersten beiden Abschlüsse aufs Tor von Kerzhakov (27., 39.), ehe Haaland die größte Chance im ersten Durchgang vergab (42.).

Unter der Anzeige geht's weiter

Wer dachte, dass der BVB nun mit anderer Schärfe aus der Kabine kommen würde, sah sich getäuscht. Es dauerte geschlagene 20 weitere Minuten, bis ein Fernschuss von Dahoud so etwas wie Gefahr erzeugte. Den Knoten löste letztlich ein Elfmeterpfiff, Sancho verwandelte (1:0, 78.).

Ein Sturmlauf der völlig harmlosen Gäste blieb aus, stattdessen machte Haaland in der Nachspielzeit den Sack zu (2:0, 90. +3). Unter dem Strich ein mühsamer Arbeitssieg der Dortmunder. Bester Mann in Schwarz-Gelb war der fehlerlose Abwehrchef Mats Hummels, der einige potenzielle Konter im Keim erstickte und mit intelligentem Aufbauspiel auffiel.

Die Torfolge

78‘ Sancho: Karavaev reißt Hazard plump zu Boden. Sancho übernimmt beim Elfmeter die Verantwortung, verlädt Kerzhakov und verwandelt rechts unten.

90‘ + 1 Haaland: Bellingham verlängert einen langen Ball von Bürki, der bis dato abgemeldete Haaland entwischt Rakytskyy und bleibt frei vor Kerzhakov cool im Abschluss.

Die Noten

Eingewechselt

66‘ Hazard (2,5) für Dahoud

74‘ Brandt für Reus

84‘ Delaney für Sancho

84‘ Bellingham für Reyna

Weitere Infos

Kommentare