Paukenschlag: Falcao wechselt zu Manchester United

Real Madrid galt lange Zeit als Favorit auf die Verpflichtung von Radamel Falcao. Auch der FC Arsenal und Manchester City zeigten zuletzt Interesse. Allem Anschein nach hat Manchester United aber nun alle Konkurrenten ausgestochen.

Paukenschlag: Falcao wechselt zu Manchester United
Paukenschlag: Falcao wechselt zu Manchester United ©Maxppp

Zehn Millionen für einen neuen Spieler. Was die meisten Vereine für den Königstransfer des Jahres ausgeben würden, bezahlt Manchester United als Leihgebühr. Laut übereinstimmenden Medienberichten aus England und Spanien wechselt dafür Torjäger Radamel Falcao für eine Saison ins Old Trafford.

Unter der Anzeige geht's weiter

250.000 Euro pro Woche soll Falcao darüber hinaus an Gehalt beziehen. Sein Wunsch, die AS Monaco nach nur einer Saison wieder zu verlassen, scheint sich damit kurz vor Ablauf der Transferphase doch noch zu erfüllen. Im kommenden Sommer kann der englische Rekordmeister dann entscheiden, ob Falcao dauerhaft bleiben soll. Für 55 Millionen Euro kann der Kolumbianer fest verpflichtet werden.

Die ‚Red Devils‘ basteln damit weiter an einer schlagkräftigeren Truppe. Nach den beiden jüngsten Transfers von Daley Blind und Ángel di María dürfte Falcao den Kader komplett machen. Dass Defensiv-Fanatiker Louis van Gaal ausgrechnet noch einen Angreifer ins Boot holt, war nicht unbedingt zu erwarten.

Weitere Infos

Kommentare