Mainz 05: England-Angebot für Quaison

Beim FSV Mainz 05 zählte Robin Quaison in der vergangenen Saison zu den absoluten Leistungsträgern. Das ist auch den Kaderplanern in der Premier League nicht verborgen geblieben.

13 Mal traf Robin Quaison in der abgelaufenden Saison
13 Mal traf Robin Quaison in der abgelaufenden Saison ©Maxppp

Nach einer starken Saison 2019/20 sieht sich Robin Quaison bereit für den nächsten Schritt. „Ich bin bereit, zu 100 Prozent. Es gibt nichts, was mir Angst macht. Ich mag Herausforderungen und habe das Gefühl, dass ich mich sehr schnell anpassen könnte“, erklärte der Stürmer des FSV Mainz 05 Ende Juli gegenüber schwedischen Medien. Er wolle für „große Mannschaften spielen und Titel gewinnen“.

Unter der Anzeige geht's weiter

Mit Titeln kann der FC Burnley wohl nicht dienen, als nächster Karriereschritt ist der englische Erstligist aber wohl geeinigt. Zumindest hoffen die Clarets, dass Quaison dies auch so sieht. Denn laut der ‚Daily Mail‘ plant der Klub, ein Angebot über umgerechnet rund 8,5 Millionen Euro für den 26-jährigen Schweden abzugeben.

Verkauf unter Ausstiegsklausel?

Laut der englischen Tageszeitung wisse Burnely um eine Ausstiegsklausel in Höhe von 15 Millionen Euro in Quaisons bis 2021 datierten Vertrag. Die 8,5-Millionen-Offerte sei somit als Test angelegt, um zu überprüfen, ob die Mainzer bereit sind, ihren Offensivspieler auch für weniger abzugeben.

FSV-Sportdirektor Rouven Schröder stellte in der Vergangenheit klar, man wolle keinen Spieler „unter Wert verkaufen“. Wo sie diesen im Fall Quaison sehen, ist unklar.

Weitere Infos

Kommentare